Sonntag, 15. Dezember 2013

WKSA V

Letzte Woche habe ich ausgesetzt. Bis Samstag Nachmittag hätte ich auch noch nicht viel mehr zeigen können, als meine zugeschnittenen Teile. Dann hat es mich aber gepackt und ich hab am Samstag Abend und Sonntag meinen Rock genäht. Leider war meine Woche aber so stressig, dass ich es irgendwie nicht geschafft habe euch meinen fertigen Rock zu zeigen. Deswegen hole ich das heute nach ;)
Für heute gibt es erstmal nur ein Foto des Rockes, Tragebilder kommen dann zum Finale, wenn ich hoffentlich auch mein Oberteil dazu fertig bekommen habe.

Am besten gefällt mir an dem Rockschnitt der Abnäher am Tascheneingriff, ich finde das ist ein raffiniertes Detail, das dem ansonsten recht schlichten Rock einen kleinen Hingucker gibt.
Heute sitze ich auch schon fast den ganzen Tag an der Nähmaschine, damit ich mein Oberteil noch fertig bekomme. Bei mir wird die Woche wahrscheinlich ziemlich stressig werden, da in der Schule noch viele Termine anstehen und am Freitag Nachmittag gehts dann los zum Skifahren. Und da ich erst am 23. Dezember abends wieder nach Hause komme, sollte das Oberteil bis spätestens Donnerstag Abend fertig werden ;)
Wie weit die anderen WKSA-Teilnehmer sind, könnt ihr hier nachschauen und nachlesen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Wendetasche #5

Letzte Woche habe ich mal wieder eine Wendetasche nach dem tollen Tutorial von Pattydoo genäht und an eine liebe Freundin verschenkt.




















Der Stoff ist wieder Dekostoff von Ikea, so dass ich die Tasche nicht mehr verstärken musste und sie von alleine schön fällt.
Eine letzte Wendetasche für die vierte Freundin habe ich auch schon genäht. Zeigen tu ich sie euch, wenn ich sie demnächst verschenkt habe ;)

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 1. Dezember 2013

WKSA III

Ich bin euch noch die Tragebilder meines "Probe"-Rockes von letzter Woche schuldig.
Ich habe im Laufe der Woche noch die fehlenden Knopflöcher gemacht und Knöpfe angenäht und hatte den Rock auch schon einmal an. Der Rock ergänzt meinen Kleiderschrank sehr gut :)
Außerdem habe ich diese Woche noch meinen Weihnachtsrock und das dazu passende Oberteil zugeschnitte. Also heißt es jetzt anfangen mit dem richtigen Weihnachtsoutfit.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die Zwischenstände der anderen WKSA-Teilnehmer findet ihr hier.

Mittwoch, 27. November 2013

Modell 18, Knipmode 5/2013

Heute trage ich eine Bluse die ich bereits im Frühjahr genäht habe, aber mit dünnen Pullover darunter lässt sie sich auch jetzt noch gut tragen.
Genäht habe ich die Bluse wieder nach einem Schnitt aus der Knipmode. Diesmal ist es Modell 18 aus der Knipmode 5/2013. Der Stoff ist wieder vom Holland-Stoffmarkt. Es ist ein ganz leichter Stoff der schon beim Zuschneiden kniffelig war. Beim Zusammenstecken der einzelnen Teile musste man wieder aufpassen, da sich die einzelnen Teile verzogen haben, wenn man sie nicht glatt liegen gelassen hat. Aber trotz aller Schwierigkeiten beim Nähen ziehe ich die Bluse gern an.
Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen Teilnehmer findet ihr auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Sonntag, 24. November 2013

WKSA II

Der Plan für diese Woche lautet:

Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

Ich habe mich ja letzte Woche schon entschieden für meinen Rock (Modell 9, Knipmode 11/2013) ein Probemodell zu machen. Den Rock hatte ich auch schon zugeschnitten und hab ihn nun im Laufe der Woche genäht.
Es fehlen nur noch die Knopflöcher und Knöpfe muss ich noch annähen. Wenn ich das erledigt habe, gibt es nächsten Sonntag hoffentlich auch Tragefotos. Den Jeansstoff hatte meine Mama auf dem letzten HollandStoffmarkt in Frankfurt gekauft. Sie hat für sich eine Hose daraus genäht und es blieb noch ein kleiner Rest der genau für meinen Rock gereiccht hat :)
Besonders gefallen mir an dem Schnitt die abgesteppten Abnäher am Tascheneingriff, das ist mal etwas anderes. Außerdem passt mir der Rockschnitt gut und ich kann mich jetzt also ans zuschneiden von meinem "richtigen" Weihnachtsrock machen. Und wenn ich dann schon gleich beim Zuschneiden bin, werde ich auch noch mein Oberteil zuschneiden, damit ich wirklich bis Weihnachten fertig werden.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Den Zwischenstand der anderen WKSA-Teilnehmer findet ihr wieder auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Mittwoch, 20. November 2013

WKSA I

Ich melde mich auch mal wieder aus der Versenkung ;) Da ich im September mit meinem Referendariat angefangen habe, bleibt nicht mehr so viel freie Zeit, wie ich sie im letzten halben Jahr davor hatte. Ich komme zwar ab und an in meiner Freizeit zum Nähen, aber meistens fehlt dann die Zeit und manchmal auch Lust zum Fotografieren und Bloggen.

Aber was könnte ein besserer Anlass sein als ein SewAlong, um wieder ins regelmäßigere Bloggen einzusteigen :)
Katharina hat auf dem MeMadeMittwoch-Blog zu einem Weihnachtskleid-SewAlong aufgerufen. Da ich aber in letzter Zeit festgestellt habe, da ich eigentlich lieber Röcke anziehe, gibt es bei mir eine Kombination aus Rock und Bluse.

Die erste Aufgabe lautet:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Ich war fleisig und habe mir schon überlegt, was es werden soll und habe auch schon die Stoffe. Ich werde mir also einen Rock und eine Bluse aus diesen Stoffen nähen, die ich auf dem letzten Holland-Stoffmarkt in Würzburg gekauft habe.

Daraus soll zum einen dieser Rock aus der Knipmode 11/2013 werden.
http://www.knipmode.nl/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/k/m/km1311-09_kortstrakrokje_vena.jpg

Und dazu gibt es aus einem roten Jersey und passenden Chiffon mit weißen Pünktchen dieses Oberteil aus der Knipmode 11/2012.

http://www.knipmode.nl/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/k/m/km1211-08.jpg

Bei der Größe und Passform des Rockes bin ich mir allerdings noch ein bisschen unsicher, deswegen gibt es hier erstmal ein Probeteil, welches ich auch schon zugeschnitten und mit Einlage bebügelt habe.

ich hoffe mal, dass ich die nächsten WKSA-Termine pünktlich einhalten kann und immer was zu zeigen habe, wenn ich jetzt schon verspätet gestartet bin ;) Das nächste Treffen findet dann am 24.11. statt.


Liebe Grüße,
Ann-Kathrin


P.S.: Die anderen WKSA-Teilnehmer findet ihr hier.

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Kosmetiktäschchen aus "Tolle Geschenke selbst genäht"

Bei meinem letzten Hugendubel-Besuch Anfang September ist mir beim Schlendern durch die Kreativ-Abteilung ein Buch sofort ins Auge gesprungen: Tolle Geschenke selbst genäht von Miriam Dornemann. In diesem Buch findet man verschiedene Geschenkideen für Frauen, Kinder und Männer. Ich habe mir das Buch vor allem wegen dem tollen Kosmetiktäschchen auf dem Cover gekauft. Letztes Wochenende habe ich die beiden Täschchen dann endlich genäht.
Das große Täschchen ist schon per Post als Geburtstagsgeschenk zu meiner Patin nach München gewandert und dort sehr gut angekommen. Das kleine Täschchen werde ich selbst behalten, im Moment bin ich noch am überlegen, ob ich hier nicht auch noch so einen tollen Knop aufnähen soll.
Die schönen Knöpfe habe ich schon länger zu Hause. Gekauft hatte ich sie mal bei irgendeinem Holland-Urlaub, entweder bei Hema oder Xenos, so ganz genau weiß ich das nicht mehr ;)
Weitere tolle selbstgemachte Sachen für die Frau, findet ihr wie jeden Donnerstag bei RUMS - Rund ums Weib.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin


Mittwoch, 18. September 2013

Bluse nach Knipmode 7/2012, Modell 15

Auf dem holländischen Stoffmarkt im Frühjahr habe ich mir einen wunderschönen karrierten Leinenstoff gekauft, um daraus eine Bluse für mich zu nähen. Allerdings habe ich mich länger nicht getraut den Stoff anzuschneiden, da ich bei Blusen eigentlich immer Probleme mit der Passform habe. Ich habe ein breiteres Kreuz, so dass mir Blusen, die mir an den Schultern passen, dann normalerweise um den Bauch rum zu groß sind. Also habe ich bei diesem Schnitt zum ersten Mal ein Probemodell aus BOMULL von Ikea gemacht. Ich habe mutig in Größe 36 (meiner normalen Kaufgröße bei Oberteilen) zugeschnitten und genäht. Die Bluse hat auch wirklich toll gepasst, lediglich im Bereich der Schultern war sie mir etwas zu eng. Also erstmal im Internet gegoogelt zum Thema Weitenanpassung im Schulterbereich. Fündig geworden bin ich dann bei Burda. Ich habe also das Schnittmuster an den Schultern um 1 cm aufgespreizt und ein zweites Probeteil genäht. Und siehe da... es passt perfekt :)
Da die Bluse nur kurze Ärmel hat und es draußen nun wirklich schon Herbst geworden ist, werde ich sie bis zum nächsten Frühjahr mit einer Strickjacke kombinieren.

Dieses Erfolgserlebnis hat mich aber auf jedenfall motiviert, mir weitere Blusen zu nähen. Ich hab mir auf dem holländischen Stoffmarkt vom letzten Sonntag in Würzburg auch gleich Stoff für eine Bluse mit langen Ärmeln mitgenommen. Nachdem ich jetzt ein gut sitzenden Schnitt habe, kann ich diesen dann ja mit weiteren Schnitten vergleichen und so sehen, ob und wo ich etwas ändern muss.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen Teilnehmer des MeMadeMittwochs findet ihr wie immer hier.

Mittwoch, 4. September 2013

Top nach Knipmode 06/2013, Modell 28 und Rock nach Knipmode 12/2011, Modell 4

Mit meinem heutigen MeMadeMittwoch-Outfit melde ich mich zurück aus meiner Sommerpause. Irgendwie war mir in den letzten zwei Monaten nicht so wirklich nach nähen. Ich habe das schöne Sommerwetter lieber draußen genoßen ;)
Eines meiner liebsten Sommeroutfits war dabei dieses hier, welches ich auch heute nochmal trage. Man muss das schöne Wetter ja schließlich noch ausnutzen, bevor dann doch irgendwann der Herbst kommt.

Beide Teilen sind nach schon erprobten Schnitten entstanden. Das Top ist wieder Modell 28 aus der Knipmode 06/2013, welches ich hier schon einmal genäht habe. Und auch den Rock habe ich hier und hier schon einmal genäht. Es ist wieder Modell 4 aus der Knipmode 12/2011. Nachdem ich mir zwei Cord-Varianten für den Winter genäht hatte, wollte ich unbedingt auch noch ein Sommermodell. Und ich muss sagen der Rock trägt sich auch im Sommer toll ;) Ich hätte gerne noch einen blauen Jeansrock nach diesem Schnitt. Mal schauen, ob mir nächste Woche auf dem Stoffmarkt in Würzburg ein toller Jeans in die Finger kommt.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen MeMadeMittwoch-Teilnehmer findet ihr wie immer hier.

Montag, 8. Juli 2013

Kleid nach Knipmode 07-2013, Modell 29

Passend zu den schönen sommerlichen Temperaturen habe ich mir am Wochenende ein luftiges Jersey-Kleidchen aus der aktuellen Juli-Knipmode genäht.
Den Stoff habe ich mir auf dem letzten Stoffmarkt Holland in Würzburg mitgenommen. Eigentlich war er für ein anderes Kleidchen gedacht, aber als ich den Schnitt im Heft sah, musste ich ihn sofort nähen ;) Hier habe ich noch zwei Detailbilder für euch, auf dem man den Clou des Schnittes besser sieht.
Ein Stück des Oberteils ist nämlich gedoppelt. Und zwar ist das Oberteil in eine Trägerpartie und eine untere Partie bis zur Rockansatznatz unterteilt. In diese Teilungsnaht wird ein verdrehtes Drapierstück gerafft eingesetzt.

Ich hatte das Kleid gestern schon den ganzen Tag an und es ist wirklich optimal für diese Temperaturen, da es schön luftig ist.
Hier habe ich noch die technische Zeichnung für euch, wobei ich glaube, dass das Oberteil so nicht ganz richtig dargestellt ist, da es auf den Bildern in der Zeitung auch so aussieht wie bei mir und nicht wie auf der Zeichnung.
Entgegen der Anleitung habe ich jedoch den Halsausschnitt und die Armlöcher mit Schrägband verstürzt, sondern das ganze Oberteil gedoppelt, da man meiner Meinung nach so einen sauberen Abschluss bekommt und ich die Knipmethode mit der Jersey-Schrägstreifen-Einfassung immer als etwas dick und sperrig empfinde.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin



Donnerstag, 4. Juli 2013

Wendetasche #3 & #4

Letztes Wochenende war ich in München zu Besuch bei meinen beiden Patinen. Als kleines Geschenk habe ich den beiden auch eine Wendetasche aus Ikea-Stoffen genäht.
 Eine Tasche ist im Hauptton Rot gehalten und aus karriertem und gestreiften Stoff.
Natürlich auch wieder mit eigenem Label versehen ;)
 Die andere Tasche ist eher in pastelligen Tönen gehalten, einmal wieder gestreift und einmal große Kreise.
Die Taschen sind bei beiden gut angekommen und haben gefallen :)

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 26. Juni 2013

Top nach Knipmode 06/2013, Modell 28

Nach dem Rock, den ich euch vor 2 Wochen gezeigt habe, ist gleich noch ein Modell aus der Knipmode vom Juni entstanden. Das Top hat mich gleich beim ersten Durchblättern angelacht und da am Wochenende nach Erscheinen der Knipmode Stoffmarkt in Würzburg war, habe ich gleich 2 schöne Stöffchen dafür gekauft.
Das erste Modell möchte ich euch heute zeigen. Es ist aus einem fein geringelten Jersey in dunkelblau und weiß. Das Top hat auf jeden Fall meinen Trage- und Wohlfühltest bestanden, so dass ich euch das zweite Stöffchen dazu verarbeiten werde. Durch den Jersey ist das Top schön bequem und sieht aber durch den Volant auch schickt und keineswegs langweilig aus.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen MMM-Teilnehmer findet ihr wie immer hier.

Samstag, 15. Juni 2013

Wendetasche #2

Bei mir ist in der letzten Woche eine zweite Wendetasche nach der tollen Anleitung von Pattydoo entstanden. Diese ist auch wieder für eine weitere Freundin zum Geburtstag.
Genäht habe ich die Tasche wieder aus tollen Ikea-Stoffen. Ich finde die eigenen sich wirklich gut für solche Taschen, da sie ziemlich fest sind und die Tasche so ohne Verstärkung auskommt. Außerdem hält die Tasche so auch einiges an Tragegewicht aus. ;)
Dieses Mal habe ich zudem noch mein Label angenäht. Bei der letzten Wendetasche wusste ich nicht so ganz genau, wo ich es annähen könnte, so dass es auch bei Verwendung beider Seiten zu sehen ist. Beim Nähen dieser Tasche ist mir dann plötzlich diese Idee gekommen, obwohl sie ja eigentlich ganz einfach ist. Ich habe das Label halbiert, dann habe ich es so zusammengefaltet über den Taschenrand geschoben und unten einfach mit einer geraden Naht festgenäht.
Die Tasche habe ich gestern schon verschenkt und sie ist genauso wie die erste Wendegeburtstagstasche wieder sehr gut angekommen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 12. Juni 2013

Rock nach Knipmode 06/2013, Modell 29

Heute trage ich einen Rock den ich nach einem Schnittmuster aus der aktuellen Knipmode vom Juni genäht habe. Ich glaube, das ist das erste Mal, dass ich wirklích gleich einen Schnitt aus einer aktuellen Schnittzeitung genäht habe. Meistens brauche ich immer erst ein bisschen, um die Schnitte anzuschauen, die auszuwählen, die mir gefallen und dann auch noch passenden Stoff einzukaufen, da ich normal nur projektbezogen kaufe.
 Dieses Mal war es aber ein bisschen anders. Beim Ersten Blättern in der Zeitschrift habe ich diesen Rock gesehen und dachte mir, den könnte man irgendwann einmal nähen. Als meine Mama dann beim Zuschnitt ihrer Hose noch genau so viel von diesem tollen grünen Stretch-Jeansstoff von Bogner übrig hatte, wie ich für den Rock gebraucht habe und ich dann auch noch einen passenden grünen Nahtreißverschluss übrig hatte, habe ich ganz schnell das Schnittmuster abgepaust und losgelegt.
Und wenn es heute dann noch wärmer wird, kann ich auch noch meine dünne Strickjacke ausziehen.
Ich habe auch noch eine technische Zeichnung für euch, da man auf dieser besser die beiden Schleifen sehen kann, die die Blende für zwei kleine Taschen bilden.

Gruß,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen Teilnehmer des MeMadeMittwoch findet ihr wie immer auf dem eigenen Blog.


Mittwoch, 5. Juni 2013

Kleid nach Knipmode 2/2012, Modell 27

Endlich habe ich es auch geschafft den in der Blogger-Welt schon so oft genähten und viel bewunderten Schnitt zu nähen. Ich habe ihn ja schon seit Erscheinen der Zeitung ins Auge gefasst gehabt und auch oft nach einem passenden Uni-Jersey gesucht. Aber bisher hatte ich keinen in passender Qualität und mir zusagender Farbe gefunden, erst jetzt auf dem Frühlingsstoffmarkt konnte ich einen passenden ergattern.

Ich habe die Ärmellänge auf dreiviertel gekürzt, da es mir ansonsten doch einen Ticken zu viel türkis war und außerdem ist es in dieser Farbe doch eher ein Kleid für den Frühling und jetzt hoffentlich doch bald kommenden Sommer.
Ich könnte mir den Schnitt aber auch gut als Winterkleid vorstellen, dann aber doch eher vielleicht mit einem kleinen Muster, da es mir an mir mit langen Ärmeln und einfarbig nicht so gut gefällt.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen Teilnehmer findet ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Freitag, 31. Mai 2013

Farbenmix Taschenspieler As

Heute möchte ich euch gerne meine zweite Tasche zeigen, die ich nach der Taschenspieler CD von Farbenmix genäht habe. Und zwar ist bei mir ein As entstanden.
Die Tasche ist wirklich groß und schön geräumig. Der besondere Clou bei diesem Schnitt sind die seitlich eingelegten Falten, die der Tasche ihre schöne bauschige Form geben.
Anders als in der Anleitung angegeben habe ich auf den Reißverschluss jedoch zwei Zipper aufgefädelt. Das erschien mir bei der Größe von Tasche irgendwie besser. Zudem finde ich es immer schöner, wenn man den Reißverschluss von beiden Seiten aufmachen kann und zum Beispiel beide Zipper unten in der Mitte ruhen lässt, so dass man einen nur leicht zur Seite schieben muss, um an seine Sachen zu kommen und nicht komplett öffnen muss.
Den Henkel der Tasche habe ich mit einer "falschen Paspel" genäht. Und zwar habe ich hierfür den Unterstoff 1,5 Zentimeter breiter als den Oberstoff zugeschnitten. Nach dem Wenden des Trägers schaut dann der Unterstoff seitlich jeweils ein Stückchen heraus, so dass die Optik einer Paspel entsteht.
Noch mehr tolle selbstgenähte Asse könnt ihr hier beim Taschenspieler-Sew-Along von Frühstück bei Emma finden.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin




Sonntag, 26. Mai 2013

Blumengarten

Mitlerweile habe ich bei meinem Blumengarten alle 76 Blüten zusammengenäht und deswegen ist es mal wieder an der Zeit euch ein Bild davon dazulassen.
Ich bin jetzt fleisig dabei die Lücken an den Rändern mit grauen Sechsecken zu schließen, so dass ich am Ende rundherum einen geraden Abschluss bekomme.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 19. Mai 2013

Farbenmix Taschenspieler Dame

Auch ich bin dem Virus der Farbenmix Taschenspieler CD erlegen und habe mir eine Dame genäht. Die Stoffe dafür waren aus einem Quiltstoffe-Restepaket. Ich musste erst ein bisschen mit den Teilen auf dem Stoff spielen, aber schlussendlich habe ich doch alles rausbekommen.
In der Taschenklappe habe ich dann noch mein Laber mit eingenäht.
Hier seht ihr alle Stoffe, die im Paket waren und die ich für diese Tasche benutzt habe: einmal ein wunderschöner schwarzer Stoff mit schwarzen Ornamenten und dann ein roter, grüner und blauer Stoff aus einer Serie mit jeweils kleinen Blumen drauf.
Ich hatte leider keinen passenden Verschluss mehr für die Tasche zu Hause und habe deswegen einfach in der Taschenklappe und in der Naht zwischen Boden und Vordertasche eine kleine Lasche mitgefasst. In diese Lasche habe ich dann jeweils ein Teil eines Druckknopfes eingeschlagen. Was aus einer Notlösung entstanden ist gefält mir mitlerweile richtig gut :)

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Viele andere selbstgenähte Damen könnt ihr hier bei Frühstück bei Emma finden, die einen Taschenspieler-Sew-Along gestartet hat.



Donnerstag, 16. Mai 2013

Neue Tasche zum RUMS

Zum heutigen RUMS-Donnerstag möchte ich euch gerne eine Tasche zeigen, die nach einem Materialpaket entstanden ist, welches ich mir bereits vor ein paar Jahren gekauft habe.
Die Anleitung war nur leider nicht so wirklich toll, so dass ich die komplette Tasche nur nach dem Bild auf dem Materialpaket genäht habe.. Auch ist die Tasche auf dem Foto mehr rechteckig und hochkant und nicht so quadratisch wie meine, obwohl ich genau nach Schnitt zugeschnitten habe. Für mehr hätte der Stoff auch nicht mehr gereicht und ich hatte so schon meine Mühe alle Teile rauszubekommen. So hat es zum Beispiel auch nicht mehr zum angegebenen Schrägband gereicht und ich habe die Kanten der Klappe mit einem im Fadenlauf zugeschnittenen Stoffstreifen eingefasst. Und auch das beiliegende Volumenvlies hat nicht für die ganze Tasche gereicht, aber gottseidank hatte ich noch passendes in meinem Fundus.
Der Clou der Tasche besteht darin, dass sie durch ein Loch in der Klappe, durch welches die Träger geschoben werden, geschlossen wird. Wenn man sie also öffnen will, muss man zuerst den Träger durch dieses Loch ausfädeln.
So ganz habe ich mich allerdings noch nicht mit der Tasche angefreundet, mal schauen, wie sich das entwickelt ;)

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen RUMS-Teilnehmer findet ihr hier.

Mittwoch, 8. Mai 2013

Strickjacke nach Knipmode 4/2013, Modell 28

Heute bin ich auch mal wieder dabei beim MeMadeMittwoch. Ich habe in letzter Zeit zwar ein paar Sachen genäht, aber das meiste ist schon für den hoffentlich kommenden Sommer ;)
Als ich die April-Knipmode durchblätterte lächelte mich sofort der Schnitt einer locker fallenden Jacke an und da ich noch passenden dünnen Strick daheim hatte, nahm ich sie gleich in Angriff.
Die Taschen sind im Vorderteil und seitlichem Vorderteil bereits angeschnitten und entstehen von alleine beim zusammennähen. Zuerst hatte ich ziemlich mit der Anleitung zu Kämpfen und habe so gar nicht verstanden, wie der Teil mit den Taschen funktionieren soll. Aber irgendwann habe ich dann einfach angefangen zu nähen und es hat sich schließlich alles von alleine gelöst. Meistens ist es einfach besser die Anleitung nicht "trocken" zu studieren, sondern beim Nähen ;)
Damit ihr die Schnittführung noch ein bisschen besser erkennen könnt, hab ich euch noch die technische Zeichnung der Jacke eingescannt.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen Teilnehmer findet ihr wie immer auf dem MMM-Blog.


Sonntag, 21. April 2013

Blumengarten Zwischenstand

Heute möchte ich euch mal wieder einen Zwischenstand von meinem Blumengarten zeigen.
Ich habe jetzt 55 Blumen zusammengenäht, das heißt es fehlen noch 21. Ein Großteil der Arbeit ist somit also geschafft. Allerdings muss ich, wenn ich alle Blumen zusammengenäht habe, noch die Lücken am Rand auffüllen, so dass ich einen schönen Abschluss bekomme. Zudem möchte ich gerne aus den grauen Sechsecken einen Rand um die Blumen setzen. Wie groß ich diesen mache werde ich spontan entscheiden, je nachdem wie mir die Größe der Decke zusagt. :)

Liebe Grüße,
eure Ann-Kathrin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...