Mittwoch, 29. Juni 2016

Trachtenrock (Finale Sommer-Rock-Sew-Along 2016)

Ich habe es doch wirklich geschafft und meinen Trachtenrock bis zum Familienfest am Sonntag fertig bekommen. Auch wenn die letzten Handnähte länger gedauert haben als gedacht, so habe ich es doch noch geschafft am Sonntagmorgen den letzten Knopf anzunähen. Aber zeitlich habe ich es leider nicht früher geschafft euch Fotos zu zeigen.





















Zur Familienfeier habe ich den Rock mit einer schlichten weißen Bluse ausgeführt, die ich in den Rock reingesteckt habe. Anders hätte sie nämlich die schönen Knöpfe verdeckt.


Leider wollte mein Foto kein scharfes Bild der Knopfleiste machen, deswegen müsst ihr euch leider mit diesem vergnügen. Ähnlich wie bei der Rockmacherin auch, habe ich den Rock an der Stelle des Verschlusses in eine tiefe Falte gelegt. Auf diese Weise erhält er die nötige Weite, um ohne Probleme in den Rock rein und wieder raus zu kommen. Die Schlaufen habe ich in der vorderen Passe zwischengefasst. Die hintere Passe habe ich um 3cm verlängert, so dass ich einen ausreichenden Untertritt für meine Knöpfe habe. Um den Saumstreifen noch einmal aufzugreifen und den Übergang zwischen Passe und Hauptstoff harmonischer zu gestalten, habe ich noch einen schmalen Streifen von diesem zwischengefasst.




















Und auch im Alltag hat sich der Rock schon bewährt. Mit einem schlichten T-Shirt kombiniert hatte ich ihn diese Woche auch schon in der Schule an. Deswegen sind auch die Falten hinten schon leicht platt gesessen ;) Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, eventuell ein Shirt mit Druck oder ein geringeltes Oberteil dazu zu tragen. Mal schauen, welche Kombinationen ich noch ausprobieren werde und euch hier vielleicht zeigen werde.

Die anderen fertigen Sommerröcke könnt ihr hier sehen. Ebenso auf dem MeMadeMittwoch-Blog findet ihr auch die Teilnehmer des heutigen MeMadeMittwoch.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Montag, 20. Juni 2016

Sommer-Rock-Sew-Along #3

Heute habe ich nur 2 Bilder für euch, die ich auf die schnelle gemacht habe, um die Länge des Rockes zu bestimmen. Entschieden habe ich mich schlussendlich für diese Länge.


Wie ihr seht bin ich auf einem guten Weg, den Rock bis zum Finale am Sonntag noch fertig zu bekommen :) Es fehlen noch die Knöpfe an der Passe und der untere Abschluss des Rockes. Dazu wird vom Hauptstoff noch ein bisschen mehr abgeschnitten, wie bis jetzt abgesteckt und dann aus einem dritten Stoff ein letzter Streifen angenäht. Dieser erhält die doppelte Breite und wird als gedoppelte Saumblende gearbeitet, auf diese Weise soll der Saum etwas schwerer werden und schöner fallen. Dann müssen nur noch Passe und Saumblende mit Hand angenäht werden, da ich von außen keine Absteppungen und Nähte auf meinem Rock sehen möchte. Aber ich hoffe mal, dass ich trotz der vielen Handnähte noch fertig werde :)


Hier noch ein Bild des Rockes in Original-Länge ohne irgendwelche Kürzungen. Auf diesem Bild kann man besser sehen, wie der Rock fällt, da der Saum auf dem oberen Bild aufgrund der rumgeschlagenen und festgesteckten Stoffmenge nicht mehr ganz so schön fällt.

Den Zwischenstand der anderen Teilnehmer findet ihr wieder auf dem MeMadeMittwoch-Blog.


Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Dienstag, 14. Juni 2016

Sommer-Rock-Sew-Along #2

Kurz vor knapp reihe ich mich doch noch zum Sommer-Rock-Sew-Along auf dem MeMadeMittwoch-Blog ein. Kurz vor knapp deswegen, da dort seit Sonntag bereits das zweite Treffen stattfindet und dessen Verlinkungsportal bald schließt.
Schon lange gefallen mir die trachtenmäßig angehauchten Röcke der Rockmacherin und fast genau so lange gibt es auch schon den Plan, mir so einen Rock selbst zu nähen. Da kam der Sew-Along gerade recht, um mir noch den nötigen Stupser zu geben, endlich auch einmal mit meinem Plan zu beginnen. Also habe ich mir erst mal 3 schöne Stoffe gekauft, die ich zu einem solchen Rock zusammen stellen möchte.
Dann ging ich auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster für eine breite Passe. Ich bin auch in einigen Knipmode-Heften fündig geworden, so dass mein nächster Schritt jetzt erst einmal das Probenähen verschiedener Passen sein wird, um die für mich passende zu finden.
Mal schauen, ob ich beim nächsten Treffen schon mehr zeigen kann.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 25. Mai 2016

Minoru Jacke (nach Sewaholic)

Schon länger wollte ich die Jacke Minoru von Sewaholic Patterns nähen, aber irgendwie fand ich nicht den passenden Stoff.  Bei einem Stoffsonderverkauf eines Bekleidungsherstellers bei mir in der Nähe fand ich dann letztes Jahr im Herbst einen passenden dünnen Jackenstoff. Meinem Plan stand also nichts mehr im Wege. Bis auf die unpassende Jahreszeit für eine dünne Jacke.. Der Stoff wanderte also nach einer Runde in der Waschmaschine erst einmal in mein Stoffregal. In den Osterferien überkam mich dann allerdings die Nählust und die Motivation stieg, um für die hoffentlich kommenden wärmeren Tage eine dünne Jacke zu haben.
Und so habe ich mich in den Osterferien neben dem Zeugnisschreiben immer wieder mit kleinen Einheiten an der Nähmaschine belohnt. In den 2 Wochen ist also nach und nach meine Jacke gewachsen und war am Ende auch wirklich fertig.
Ich bin richtig begeistert von meiner neuen Jacke, sie ist angenehm zu tragen und auch der Stoff hat sich als Glücksgriff erwiesen. Da im Schnitt leider keine Taschen vorgesehen sind, habe ich mich wie so viele andere auch für zusätzliche Nahttaschen entschieden.
 Es musste natürlich die Version mit Kapuze sein, damit ich auch bei eventuellem Regenschauer gut gerüstet bin. Ich habe mich dafür entschieden, auch die Kapuze zu füttern. Dafür habe ich sie einfach noch einmal aus Futterstoff zugeschnitten und anschließend die Zugabe für den Umschlag der Außenkapuze weggeschnitten. Eine weitere Änderung habe ich noch beim Kragen vorgenommen. Laut Anleitung wird nur der Teil mit Reißverschluss mit dem Futterstoff verstärkt. Da ich es aber nicht wollte, dass man bei offenem Reißverschluss auf die linke Stoffseite des inneren Kragens schauen kann, habe ich auch hier ein Futter mit eingearbeitet. Dazu habe ich das Kragenteil aus Futter- und Außenstoff zugeschnitten, links auf links zusammengelegt und in den einzelnen Nähschritten als eine Lage verarbeitet. So blickt man bei offenem Reißverschluss auf einen innen schön gefütterten Kragen.
Natürlich gab es auch noch die passenden Innentaschen. Diese habe ich auf beiden Jackenseiten angebracht. Sie sind jeweils aus dem Außenstoff der Jacke zugeschnitten und werden mit einem Klettband geschlossen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Was die anderen Teilnehmer des MeMadeMittwochs tragen könnt ihr wie immer hier sehen.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Pullover nach Knipmode (Modell 14 - 11/2013)

Passend zu den etwas kühleren Temperaturen habe ich meinen erst vor kurzen genähten Pullover noch einmal heraus geholt. Genäht ist er wieder nach einem Knipmode-Schnitt, dieses Mal das Modell 14 aus der November-Ausgabe von 2013. Der Stoff ist aus einem Stoffgeschäft hier bei mir in der Nähe, er ist schön dünn, aber trotzdem kuschelig. Das letzte Mal hatten sie ihn noch in weiteren Farben auf Lager, vielleicht schaue ich dort nochmal vorbei, um mir noch Nachschub zu holen :)
Das Vorderteil besteht aus zwei Teilen, die dem Pullover einen Wickeleffekt geben. Den Abschluss am hinteren Ausschnitt bildet ein kleiner Kragen, der am Vorderteil angeschnitten ist. Vorne wird der Ausschnitt mit Hilfe von Blenden verzaubert. Eigentlich sollten sie auf dem Vorderteil festgesteppt werden. Ich habe mich jedoch dagegen entschieden und lediglich die Nahtzugabe auf der Blende festgesteppt. Der Ausschnitt bleibt bei mir auch so schön liegen, ohne dass sich die Blende zeigt.
Das obere Vorderteil ist an der Seitennaht gerafft. Am Saum werden beide Vorderteile als ein Teil verarbeitet. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Pullover. Eventuell werden noch mehr nach diesem Schnitt folgen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Was die anderen Teilnehmer des MeMadeMittwochs tragen könnt ihr wie immer hier sehen.

Samstag, 14. Mai 2016

Einkaufsbeutel #5

Nachdem ich euch im letzten Jahr schon die Einkaufsbeutel gezeigt habe, die im letzten Jahr nach der tollen Anleitung von Stoffbüro für meine Freundinnen entstanden sind, gibt es heute eine weitere Version. Diese Version habe ich für meine Mama genäht, die sich auch so eine Tasche von mir gewünscht hat.
Sie hat auch gleich einen festen Platz in ihrer Handtasche gefunden. Da es mittlerweile in vielen Kaufhäusern und Geschäften keine kostenlosen Plastiktüten mehr gibt, ist es gut, immer eine kleine Einkaufstasche zur Hand zu haben.
Zusammengefaltet und in dem eingenähten Kreis verstaut, nimmt sie so auch kaum Platz in einer Handtasche weg. Meine Tasche ist immer dabei und hat schon viele Einkäufe nach Hause getragen, so dass der Stapel an Plastiktüten bei mir zu Hause nicht größer wird.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 11. Mai 2016

Bluse nach Knipmode (Modell 22 - 4/2015)

Heute zeige ich meine zweite Bluse nach diesem Schnitt. Die erste Version könnt ihr euch hier anschauen. Genäht habe ich sie wieder aus einem wunder leichten und luftigen Stoff, der jedoch nicht durchsichtig ist, so dass ich sie bei wärmeren Temperaturen ohne Top darunter hoffentlich als idealer Begleiter herausstellen wird.
Wie in meinem letzten Post bereits angekündigt, habe ich die Bluse dieses Mal rund 5 cm länger zugeschnitten und nach unten hin weiter auslaufen lassen. Die Länge finde ich jetzt so genau richtig, da man auch beim Hinsetzen nicht mehr darauf achten muss, ob die Bluse am Rücken wirklich noch alles bedeckt.
Allerdings bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich das weitere Auslaufen nach unten nicht doch hätte lassen sollen. Da sie so doch recht locker und weit fällt. Ich werde es jetzt erstmal so lassen und sie ein paar Mal Probe tragen, falls es mich dann immer noch stört, kann ich sie ja noch einmal enger nähen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

P.S.: Die anderen MeMadeMittwoch-Teilnehmer findet ihr wie immer hier.

Mittwoch, 2. März 2016

Jersey-Rock Evchen (nach Konfetti Patterns)

Schon länger war ich auf der Suche nach einem Schnitt für einen Jersey-Rock mit dem gewissen Etwas. Da ich von vielen Jersey-Teilen noch einige Reste übrig habe, möchte ich diese nach und nach zu Röcken oder Oberteilen vernähen. Fündig geworden bin ich im Rahmen des MeMadeMittwochs, leider habe ich mir den Blog aber nicht gemerkt.. Geworden ist es der Schnitt Eichen von Konfetti Patterns bzw. Selbermacher123.


Meinen Proberock habe ich aus dem Reststück dieses Kleides genäht. Ich musste ein bisschen puzzeln und den Bund in zwei statt einem Teil zuschneiden, aber es hat gepasst und ich habe den Stoff wirklich bis auf den letzten Rest aufgebraucht. Den Tragetest hat der Rock auch schon bestanden, er ist schick aber trotzdem bequem :) Allerdings werde ich beim nächsten Modell ausprobieren einen breiten Gummi mit in den Bund einzunähen, dies ist laut Anleitung nicht vorgesehen.
Die anderen Outfits könnt ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog sehen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 28. Februar 2016

Turnbeutel-Rucksack #5

Heute geht es weiter mit dem nächsten Turnbeutel-Rucksack. Hier seht ihr Version #1#2#3 und #4. Diese Version wurde gestern an eine Freundin verschenkt und begeistert dort aufgenommen.





















Auch hier habe ich wieder alle Nähzutaten von Stoff & Stil. Beim Nähen habe ich wieder nebenbei die Anleitung von Elfenkind-Berlin laufen lassen und ein paar Dinge nach eigenem Geschmack abgeändert.






















Und natürlich hat auch dieser Turnbeutel-Rucksack wieder ein kleines Innentäschchen, dass mit Hilfe von KamSnap und Schlüsselring an einem langen Band im Turnbeutel befestigt werden kann.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 24. Februar 2016

Frau Marlene (nach Schnittreif)

Wie bereits angekündigt zeige ich heute meinen dritten Pullover, den ich passend zu meinem Rock genäht habe. Es sind wieder Ringel, aber diesmal ein neuer Schnitt ;)
Und zwar habe ich mich für Frau Marlene von Schnittreif entschieden. Die Schulterecken, die man auf meinem Foto leider nicht wirklich erkennen kann, geben dem Schnitt das gewisse etwas. Bei meinem Oberteil habe ich sie mit einem einfarbigen blauen Jersey abgesetzt. Allerdings würde ich sie das nächste mal ein bisschen größer zuschneiden, so dass sie ein Stück weiter Richtung Hals gehen. So bedecken sie die BH-Träger nur gerade so und bedecken sie in der Bewegung nicht immer.
Die anderen selbst genähten Outfits des heutigen Mittwochs könnt ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog finden.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 14. Februar 2016

Turnbeutel-Rucksack #4

Heute geht es weiter mit dem nächsten Turnbeutel-Rucksack. Hier seht ihr Version #1#2 und #3. Diese Version wurde bereits im Dezember an eine Freundin verschenkt und begeistert dort aufgenommen.




















Auch hier habe ich wieder alle Nähzutaten von Stoff & Stil. Beim Nähen habe ich wieder nebenbei die Anleitung von Elfenkind-Berlin laufen lassen und ein paar Dinge nach eigenem Geschmack abgeändert.




















Und natürlich hat auch dieser Turnbeutel-Rucksack wieder ein kleines Innentäschchen, dass mit Hilfe von KamSnap und Schlüsselring an einem langen Band im Turnbeutel befestigt werden kann.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 10. Februar 2016

MAsveja, die zweite (nach Ki-ba-doo)

Wie bereits letzte Woche angekündigt, geht es auch heute basic-lastig bei mir weiter. Auch mein heutiger Pullover ist nach einem bereits erprobten Schnitt, den ich euch in anderer Farbe bereits hier gezeigt hatte. Und auch wie letzte Woche schon, gibt es auch diese Woche wieder Ringel :)
Genäht habe ich eine MAsveja von Ki-ba-doo. Wie bereits bei meiner letzten Version habe ich auch hier wieder die Ärmel-Patches weggelassen und den Ärmel in einem Teil zugeschnitten. Der Pullover ist gleich nach seiner Entstehung schon ausgiebig Probe getragen wurde und wird sicher meine Basic-Oberteile im Kleiderschrank gut ergänzen.
Die anderen Teilnehmer treffen sich wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 7. Februar 2016

Turnbeutel-Rucksack #3

Heute geht es weiter mit dem nächsten Turnbeutel-Rucksack. Hier seht ihr Version #1 und #2. Diese Version darf bei mir bleiben und wurde auch schon ausgiebig getestet. Ich bin oft mit dem Fahrrad in die Innenstadt unterwegs und nehme dann ungern eine Tasche mit, da diese mich auf dem Fahrrad nur stört. Da ist der kleine Rucksack perfekt. Es passen alle wichtigen Dinge hinein und auch für einen kleinen Einkauf ist noch Platz. Der restliche Einkauf muss dann einfach in den Korb auf den Gepäckträger wandern.

     


















Auch hier habe ich wieder alle Nähzutaten von Stoff & Stil. Beim Nähen habe ich wieder nebenbei die Anleitung von Elfenkind-Berlin laufen lassen und ein paar Dinge nach eigenem Geschmack abgeändert.




















Und natürlich hat auch dieser Turnbeutel-Rucksack wieder ein kleines Innentäschchen, dass mit Hilfe von KamSnap und Schlüsselring an einem langen Band im Turnbeutel befestigt werden kann.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 3. Februar 2016

Basic-Oberteil nach Plantain, die zweite (Deer and Doe)

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, vor dem nächsten Stoffmarkt-Besuch zunächst alle Bekleidungsstoffe zu vernähen. Da ich meistens projektbezogen kaufe, habe ich für alle Stoffe zumindest schon einmal eine Idee im Kopf, die jetzt nur noch umgesetzt werden muss.
Meistens vernähe ich erst einmal die besonderen Sachen und die Basic-Stoffe bleiben erstmal liegen. So ist es jetzt auch, dass eigentlich nur noch diese Stoffe übrig sind und zu Basic-Teilen in meinem Kleiderschrank werden möchten. Deswegen wird es in nächster Zeit bei mir wohl eher basic-lastig zugehen.
Den Anfang macht heute ein Plantain nach Deer and Doe. Getestet hatte ich den Schnitt bereits bei einer hier gezeigten rot-weiß-geringelten Version. Ringel-Shirts gefallen mir total gut, doch ich finde es manchmal schwer Stoffe zu finden, die dann fertig vernäht nicht nach Schlafanzug aussehen. Deswegen wusste, als ich diesen Stoff auf dem Stoffmarkt gesehen habe, das daraus noch eine weitere Version von Plantain werden wird. Das andere Shirt ist bei mir fast im Dauereinsatz und ich hoffe, dass es bei diesem auch so sein wird.
Was die anderen Teilnehmer heute tragen könnt ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog sehen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 31. Januar 2016

Leseknochen

Neben meiner Bionic Gar Bag, die ich euch letzte Woche auf meinem Blog gezeigt habe, ist in den Weihnachtsferien noch ein weiteres Teil mit den selben Stoffen entstanden. Und zwar habe ich mir einen Leseknochen genäht.
Dieser leistet mir seitdem er unter der Nähmaschine hervor gekommen ist, gute Dienste beim Fernsehschauen auf dem Sofa. Der Leseknochen funktioniert also nicht nur beim Lesen, sondern auch bei anderen Dingen ist er eine tolle Nackenstütze. Vielleicht muss ich mir noch einen zweiten Nähen, damit ich beim Lesen im Bett auch noch einen habe und diesen nicht immer hin und her schleppen muss.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Mittwoch, 27. Januar 2016

Rock nach Knipmode (106-5/2011 - Beilage)

Heute zeige ich euch einen Rock, den ich nach einem Schnitt aus einer älteren Ausgabe der Knipmode genäht habe. Er stammt aus der Beilage vom Mai 2011 und ist eine Mischung aus 106a und 106b, die Länge habe ich von Rock a genommen, jedoch auf die dort verwendeten Reißverschlusstaschen verzichtet und stattdessen die normalen Taschen von Rock b übernommen.
Der Stoff ist ein Jeans mit Ornament-Muster und leichtem Stretch. Gekauft habe ich ihn bereits im letzten Herbst auf dem Stoffmarkt Holland in Frankfurt. Passend dazu trage ich eine Frau Emma von Schnittreif, die ich euch hier schon vorgestellt habe. Bei diesem Stoffmarkt-Besuch habe ich mir außerdem noch zwei weitere Stoffe für passende Oberteile zu diesem Rock gekauft. Den ersten Pullover habe ich euch hier gezeigt. Mal schauen, ob er vom Stil her auch zum Rock passt, das habe ich bis jetzt nämlich noch nicht ausprobiert. Auch der andere Stoff ist bereits zu einem Oberteil geworden, das ich allerdings noch nicht verbloggt habe. Das wird sich denke ich aber bald ändern, da sich der Rock bereits nach einem Tag tragen als Lieblingsteil herausgestellt hat und immer nur das selbe Oberteil dazu wird ja irgendwann langweilig :)
Ob die anderen Teilnehmer auch neue oder alte Lieblingsteile tragen, könnt ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog sehen.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin

Sonntag, 24. Januar 2016

Bionic Gear Bag

Besser spät als nie melde ich mich heute mit meinem ersten Post im Jahr 2016 und wünsche allen meinen Lesern noch alles Gute für dieses Jahr. Meines hat gleich wieder mit viel Arbeit in der Schule gestartet, das Übertrittszeugnis rückt mit großen Schritten näher und bis dahin wollen noch viele Proben geschrieben und korrigiert werden ;)
Die Weihnachtsferien habe ich so richtig zum Entspannen genutzt und mich gemeinsam mit meiner Mama an ein etwas aufwändigeres Nähprojekt gewagt: Wir haben gemeinsam eine Bionic Gar Bag genäht.
Als erstes mussten die ganzen inch-Angaben aus der Anleitung in cm umgerechnet werden, da die Tasche nur aus einem "richtigen" Schnittteil besteht und alles andere nach Maßangaben zugeschnitten wird. Für mein nächstes Ebook mit inch-Angaben werde ich mir definitiv ein Patchwork-Lineal mit inch-Angaben kaufen, so dass zumindest das Umrechnen entfällt. Die Anleitung war zwar gut beschrieben, aber in machen Teilen schweift die Autorin etwas ab und bleibt nicht kontinuierlich bei der Anleitung. Dies hat mir nicht so gut gefallen, mir liegen Anleitungen, die zwar kurz und knapp beschreiben, aber dafür bei der Sache an sich bleiben einfach mehr. Auch die Fotos an sich sind an manchen Stellen nicht sehr aussagekräftig. Deswegen fand ich es sehr hilfreich, dass es in einem Hobbyschneider-Forum eine deutsche Anleitung mit vielen Fotos gibt. Ich habe dann immer wieder zwischen englischer Original-Anleitung und der deutschen Anleitung aus dem Forum hin und her gewechselt.
Nach etlichen Stunden Arbeit, war die Tasche dann endlich fertig und ich von meinem Werk begeistert. Das Schrägband habe ich nur von einer Seite per Maschine angenäht und die andere Seite dann unsichtbar per Hand. Da es am Schluss doch etliche Stofflagen sind, die unter der Nähmaschine zu bezwingen waren, ging mir diese Arbeit sauberer von Hand. Ich bin richtig stolz auf mein Werk, werde mir aber wahrscheinlich keine zweite Version davon nähen, da es doch einiges an Zeit und Nerven gedauert hat sie zu nähen :)

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...